Russisches Raketensystem S-500 kommt schon 2020

12.11.2019

Das wird NATO-Strategen schlaflose Nächte bereiten: wie der stellvertretende russische Regierungschef Juri Borissow jetzt mitteilte, wird das modernste russische Raketenabwehrsystem vom Typ S-500 termingerecht in Dienst gestellt. Erprobungen des Systems stünden kurz vor ihrem Abschluß, ließ er wissen. Früheren Erklärungen zufolge soll das S-500-System im Jahr 2020 an die Truppe ausgeliefert werden. Das genaue Datum steht noch nicht fest.

Beim S-500-System „Prometheus“ handelt es sich um die Weiterentwicklung des ebenfalls extrem leistungsfähigen und von westlichen Militärs mit großem Respekt betrachteten S-400-Systems, das Rußland bereits in Syrien zum Schutz seiner Stützpunkte einsetzt.

Das vom Rüstungskonzern Almaz-Antey produzierte System S-500 kann gleichzeitig bis zu zehn ballistische Kurz- und Mittelstreckenraketen, luftbewegliche Ziele wie Flugzeuge, Hubschrauber und sonstige Flugapparate sowie Satelliten in tiefen Umlaufbahnen bekämpfen. Außerdem ist S-500 ist in der Lage, US-amerikanische Tarnkappenflugzeuge vom Typ F-22 und F-35, die bislang als „unsichtbar“ galten, zu orten und zu vernichten.

Borissow teilte ferner mit, daß der Luftraum Rußlands jetzt komplett geschützt ist – Luftangriffe, aus welcher Richtung auch immer, würden zuverlässig abgewehrt.