US-Verteidigungsminister warnt vor Russland und China

Dienstag, 17 Dezember, 2019 - 09:21

Das US-Verteidigungsministerium sieht der wachsenden militärischen Stärke Rußlands und Chinas mit Sorge entgegen. Die beiden Staaten beschleunigen laut dem Pentagon-Chef Mark Esper die Modernisierung ihrer Streitkräfte. „Wir sind in eine neue Ära der Rivalität zwischen den Großmächten eingetreten. China auf einer Seite und Rußland auf der anderen stellen jetzt das Hauptgeschäftsfeld für das US-Verteidigungsministeriums dar“, erklärte Esper in New York.

Rußland und China arbeiteten an einer Verbesserung ihrer Fähigkeiten im Weltraum und im Cyberspace (was die USA freilich schon lange tun). Während China seine militärische Präsenz in Asien aktiv stärke, versuche Rußland, das westliche Militärbündnis zu spalten, unterstellte der US-Minister.

Seine Vorwürfe sind allerdings pure Heuchelei, wie ein reiner Zahlenvergleich beweist: während der US-Verteidigungsetat 2018 ein Volumen von 649 Milliarden US-Dollar hatte, gaben Rußland und China im gleichen Jahr zusammen weniger als die Hälfte aus, nämlich 311,4 Milliarden – davon Rußland gerade einmal ein Zehntel der US-Summe, nämlich 61,4 Milliarden Dollar.